Ein Baustein für die Energiezukunft und neues LEAG-Geschäftsfeld: große Stromspeicher wie die BigBattery Lausitz.

Von der Idee zum Geschäftsfeld – Praxisseminar mit BTU und LEAG

An der BTU können Studierende Zukunft mitgestalten! Mit Beginn des diesjährigen Sommersemesters startet am BTU-Fachgebiet ABWL, insbesondere Organisation und Unternehmensführung, unter der Leitung von Gastprofessorin Dr. Stephanie Duchek erstmals ein Seminar, in dem sich Masterstudierende mit der Entwicklung von Geschäftsideen befassen. Ihr praktisches Beispiel ist die LEAG. Das Lausitzer Energieunternehmen ist vor dem Hintergrund des geplanten Ausstiegs aus der Braunkohleförderung und -verstromung bis Ende 2038 dabei, sich für die Zukunft völlig neu aufzustellen. Dazu gehören auch neue bzw. ergänzende Geschäftsmodelle, die Bestandteil des Strukturwandels in der Region sind und möglichst vielen Mitarbeitern eine berufliche Perspektive bieten sollen.

Coole Idee oder „zu schön, um wahr zu sein“?

In einem BTU-Seminar können Studierende nun querdenken und dem Konzern Zukunftsimpulse geben. In Zusammenarbeit mit ausgewählten Fachabteilungen des Bergbau- und Kraftwerksbereiches der LEAG erproben die rund 25 Seminarteilnehmer mit wissenschaftlichen Methoden und einem ungetrübten Blick von außen, wie sich neue Tätigkeitsfelder entdecken und gestalten lassen. Dazu arbeiten sie in fünf Teams an verschiedenen Aufgabenstellungen. Die langjährigen und hervorragenden Beziehungen zwischen BTU und LEAG in vielen Forschungsfeldern sind dafür eine ausgezeichnete Grundlage. Die Studierenden können sich hautnah mit erfahrenen Praxis-Experten austauschen. Anwendungsorientierte Idee oder „zu schön, um wahr zu sein“? Für die Studierenden ist das Seminar eine einzigartige Chance, das Reallabor Lausitz mitzugestalten und ihre an der BTU erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten mit einem Unternehmen zu verbinden.

Ohne Präsenz – aber mit Credit Points

Wie alle Vorlesungen und Seminare in diesem „Corona-Semester“ wird dieses Seminar vollständig online bzw. in digitalen Formaten ablaufen. Während der Bearbeitung der Aufgabenstellungen dokumentieren die Teams ihre Fortschritte mit der Kamera. Am Ende des Semesters präsentieren sie ihre Ergebnisse einer Jury aus Vertretern der BTU und der LEAG. Die Teams erhalten eine Jury-Bewertung und unabhängig davon Credit-Points fürs Studienkonto. Sollte sich dieses Theorie-Praxis-Seminarkonzept bewähren, ist eine Fortsetzung in den kommenden Semestern angedacht.

Ansprechpartner:

Dr. Stephanie Duchek
Fachgebiet ABWL, insbesondere Organisation und Unternehmensführung an der BTU Cottbus-Senftenberg
E-Mail: stephanie.duchek@b-tu.de

Sebastian Lindner
Leiter Unternehmensentwicklung der LEAG
E-Mail: sebastian.lindner@leag.de

Mehr Infos zur LEAG