Hier erlebst du eine kulinarische Weltreise in einer sehr bunten Atmosphäre.

Eberthof: Fünf Lokale mit Berliner Multi-Kulti-Flair

Zentral und doch ein wenig versteckt liegt der Eberthof in der Cottbuser Altstadt, in einem gemütlichen Hinterhof der urbanen Bummelmeile Friedrich-Ebert-Straße. Vom BTU-Zentralcampus ist man in wenigen Gehminuten hier – und betritt eine eigene Welt, die echtes Berliner Multi-Kulti-Flair versprüht. Drei Gastronomien bieten hier unterschiedliche Speisen an, die vom Cupcake bis zum Flanksteak reichen: das südamerikanische Restaurant Bellessa, das Sweet Candy mit Kaffeespezialitäten und liebevoller Backkunst und die moderne Asia-Küche von KISU. Vom Bellessa-Team werden mit dem El Chico und dem Locos noch eine Cocktailbar und eine Zigarrenlounge in separaten Räumlichkeiten betrieben. Der Chef dieses Dreiergespanns, Jefferson Carlos Felix da Silva, ist übrigens auch einer der Botschafter der verrückten Pücklerstadt und dort live zu erleben. Das Besondere am Eberthof: Im Stile eines Foodcourts teilen sich alle Gastronomien einen gemeinsamen Hof.